Seiten

Freitag, September 18, 2015

Vertrauen ist gut, sehr gut sogar ...

Schon mehrere Monate möchte ich einen Blog schreiben, so oft erzählte ich meinem Mann davon und hab mich bis jetzt einfach nicht getraut. 
Jetzt ist es endlich soweit und es fühlt sich super an!! 
Ich interessiere mich für so viele Dinge und wusste nie wie ich das alles unter einen Hut bringen sollte, so kam mir die eigentliche Idee einen Blog zu erstellen. 
Egal ob die neusten Modetrends, spannende Yoganews, Soul-Food, ergreifende Fotos, Hebammenarbeit die mich immer wieder an meine Grenzen führt oder einfach nur mal meine Gedanken, dass alles zusammen soll vereint werden und ich bin selber so gespannt wie es funktionieren wird.




Vertrauen ist eines der Wörter, die uns mehrmals am Tag begegnen, doch wie viel machen wir uns eigentlich aus diesem so wichtigen Bestandteil unseres Lebens. 
Wie viel oder wenig wir vertrauen oder uns zutrauen liegt oft daran, was wir schon im Mutterleib davon übermittelt bekommen haben. Für den einen oder anderen ist diese Vorstellung vielleicht etwas absurd, aber wie viel diese kleinen Wesen wirklich schon alles mitbekommen ist weit weg von dem was wir uns vorstellen können. 
Ich denke dies gilt auch im Bezug auf "Vertrauen". 
Fühlen wir uns sicher in einer Umgebung, mit einer Person, mit einer Melodie, mit einem Rhythmus, mit einer Gruppe so können wir uns besser entfalten und haben mehr Vertrauen. Vertrauen kommt von innen, vertraue ich mir so kann ich auch jemand anderem Vertrauen! Traue ich mir etwas zu, so kann ich auch jemand anderem etwas zutrauen. 
So viele Menschen da draußen fehlt es an Vertrauen, so auch mir. Sich nicht zuzutrauen, sich nicht wert zu fühlen weil man nicht an sich selber glaubt. 
Es sind nicht die Kilos zu viel, der falsche Haarschnitt, die unreine Haut die uns davon abhält uns selber zu vertrauen. 
Es kommt von innen, da ist dieses kleine Männchen was dir immer wieder sagt du kannst das nicht, du bist nicht gut genug, du bist nicht hübsch genug, die anderen können das viel besser. 
Wenn wir anfangen uns damit auseinander zu setzten, wenn wir anfangen uns bewusst zu machen was wir alles können, was für Möglichkeiten wir haben, wenn wir anfangen uns zu vertrauen unserem inneren mehr Platz zu lassen für all die wunderbaren Dinge an uns, dann können wir anfangen zu leben, nicht das wir das nicht jetzt auch schon machen, aber viellicht noch ein bisschen freier, ein bisschen wilder, ein bisschen wahnsinniger, ein bisschen kindlicher, ein bisschen bunter, ein bisschen glücklicher, ein bisschen ansteckender, ein bisschen vertrauter! 





Fangt an euch zu Vertrauen, ich fang an mir zu vertrauen und wir alle fangen an zu lachen, ganz laut und ansteckend.